Inmitten der weiten flachen friesischen Marschenlandschaft befindet sich der Hof Samaria.

 

Entstanden im 18. Jahrhundert, gehörte er zunächst zum Jeverland und wurde im 19. Jahrhundert in die Stadt Wilhelmshaven eingemeindet.

 

Von der Landstraße kommend, steuern Sie zunächst durch die flachen, von Gräben durchzogenen Felder der Gegend auf das idyllische Breddewarden zu. Das Wurtendorf besteht aus wenigen Häusern und wurde leicht erhöht gebaut, um die damaligen Bewohner vor Sturmfluten zu schützen. Mit seinem ländlichen, leicht verwunschenen Dornröschencharme stimmt es Sie auf die Umgebung ein.

 

Rund um das Dorf oder außen herum – so oder so landen Sie an der Einfahrt zu Samaria. Am Basset-Briefkasten“, den Sie nicht übersehen können, biegen Sie abund nach kurzer Zeit erreichen Sie den Hof. Über historisches Kopfsteinpflaster auf einer kleinen Baumallee gelangen Sie auf den Parkplatz direkt bis vor Ihr Zuhause für den Urlaub.

 

Samaria besteht aus mehreren Gebäuden, in denen neben einer Privatwohnung, Räumen für die Hundezucht und Nutzflächen sechs von Grund auf sanierte Ferienwohnungen entstanden sind. Fünf davon befinden sich im großen Bauernhaus, das, typisch für die Gegend, ein weit heruntergezogenes Dach und Fenster mit kleinen Butzenscheiben besitzt. Das Gebäude erhält dadurch einen besonderen, ursprünglichen und heimeligen Charme.

 

Die sechste großzügige Wohnung für Ihre Ferien finden Sie im „Alten Backhaus“, einem Nebengebäude. Beschreibungen zum Backhaus und den anderen Wohnungen finden Sie oben unter den entsprechenden Namen wie „Nordseetraum“ oder „Komfortgalerie“.

 

Umgeben sind die Gebäude von einem großen, baumbestandenen Grundstück, das in mehrere umzäunte Freilaufflächen für Ihre Vierbeiner unterteilt ist. Hier gibt es Gelegenheit zum Spielen, Schnuppern und Toben, soviel das Hundeherz begehrt. Durch die Distanz zu den nächsten Nachbarn und die hundeliebenden Gäste auf dem Hof stört auch ein gelegentliches Bellen niemanden. 

 

Genießen Sie also den Tagesausklang am Kamin oder auf Ihrer Terrasse, vielleicht nach einem Spaziergang am Meer, einem Besuch in der City oder einem Tagesausflug auf eine der Nordseeinseln, während Ihr Hund in geschützter Umgebung weiterhin die frische Luft genießt.